Sonntag 22. Januar 2017
Das Bild zeigt Cosme dos Santos OH.

Cosme dos Santos OH

Bruder
Brasilien

Ich bin in einer kleinen Stadt namens Divina Pastora aufgewachsen, im Bundesstaat Sergipe in Brasilien. Bis zum 24. Lebensjahr habe ich dort gelebt. Ich war Grundschullehrer, bis ich eines Tages beschloss, in São Paulo in den Hospitalorden vom heiligen Johannes von Gott einzutreten.

 

Ich bin überzeugter Christ, und nach der Erstkommunion habe ich mich als Mitglied der Jugendgruppe, Ministrant und Katechet sehr in der Pfarrgemeinde eingesetzt. Außerdem half ich bei der Kinderbetreuung mit und beteiligte mich an den Hilfsaktionen für die von Unterernährung bedrohten Kinder.

 

Als ich 20 Jahre alt war, lernte ich den Orden durch die Zeitschrift „Famiglia Cristiana“ der Paulinen-Schwestern kennen. Das Noviziat besuchte ich in Peru, noch bevor es nach Kolumbien verlegt wurde, und legte 2009 die Einfache Profess ab. Zurück in Brasilien, wurde ich von 2009 bis 2010 in São Paulo mit der Ausbildung der Ordenskandidaten beauftragt.

 

Heute bin ich ein Scholastiker, habe meinen Theologiekurs fast abgeschlossen und arbeite gleichzeitig in der Berufungspastoral mit. Vier Stunden pro Tag widme ich mich den Bewohnern des psychiatrischen Pflegeheims vom heiligen Johannes von Gott und organisiere die Handwerksgruppen.

 

Wie Pater Zezinho geschrieben hat, glaube auch ich, dass eine „gelungene Berufung“ Synonym einer „glücklichen Zukunft“ ist.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
http://barmherzige-brueder.at/