Sonntag 22. Januar 2017
Josef Diez

Josef Diez

Mitarbeiter
Österreich

Gastfreundschaft ist eine durch alle Kulturen und Religionen seit Jahrtausenden tradierte Gesinnung, eigentlich Verpflichtung beziehungsweise ein (Gast-) Recht und somit ein hohes schützenswertes Gut.

 

Die Hospitalität des Ordens der Barmherzigen Brüder geht darüber noch hinaus. Eigentlich ist sie klar definiert, detailliert festgehalten und beschrieben. Wobei Worte allein nicht ausreichen, sondern das Erleben der Hospitalität diese selbst erst wirklich spürbar macht. Alle Menschen, die von den Barmherzigen Brüdern aufgenommen werden, sei es als Gast oder Patient, können davon berichten.

 

Die Weitergabe der gelebten Hospitalität erfolgt eigentlich durch das Vorbild der Brüder und langjährigen Mitarbeiter. Je mehr man allerdings die Hospitalität plakativ in den Vordergrund stellt, umso größer ist die Gefahr, dass diese zur leeren Worthülse verkommt und die gelebte Hospitalität in den Hintergrund rückt und eine sehr theoretische wird.

 

Ziel aller Mitarbeiter, Brüder und dem Orden verbundenen Menschen sollte es sein, trotz einer zunehmenden Säkularisierung sowie Entfremdung der Menschen von der Kirche auch unter Berücksichtigung der ökonomischen Vorgaben Hospitalität zu einer unausgesprochenen Selbstverständlichkeit werden zu lassen.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
http://barmherzige-brueder.at/