Bruder werden

Ein spannender Lebensweg

Wer Barmherziger Brüder werden will, durchläuft in der Regel folgende Stationen:

  • Postulantat 
    Etwa sechs Monate lang lebt der junge Mann in einem Konvent mit, lernt Gebets- und Arbeitsleben der Barmherzigen Brüder kennen. Die Kandidaten werden vom Kandidatenmagister begleitet. Am Ende des Postulantats kann er den Provinzial um die Aufnahme in den Orden bitten und mit dem Noviziat beginnen
  • Einkleidung/Noviziat
    Das zweijährige Noviziat beginnt mit einer schlichten Feier, der sogenannten Einkleidung, bei welcher der Postulant das Ordensgewand und seinen Ordensnamen erhält. Zwei Jahre dauert die geistliche und praktische „Grundausbildung“ im interprovinziellen Noviziat in Graz-Eggenberg.
  • Einfache Profess
    Nach dem Noviziat werden die Ordensgelübde für ein Jahr abgelegt.
  • Scholastikat 
    In den fünf bis sechs Jahren des Scholastikats durchlaufen die Brüder ihre fachspezifische Ausbildung – entsprechend ihrer Wünsche und Begabungen. Sitz des interprovinziellen Scholastikats ist Regensburg. Die Gelübde werden in dieser Zeit jeweils für ein Jahr erneuert. In dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.
  • Feierliche Profess 
    In der Feierlichen Profess bindet sich der Bruder endgültig an den Orden.

 

Die Bedingungen zur Aufnahme in den Orden sind

  • römisch-katholisches Glaubensbekenntnis oder Angehöriger einer mit Rom unierten Kirche
  • Vollendung des 18. Lebensjahres

  • Nächstenliebe und Bereitschaft zum Dienst am Nächsten

Weitere, detaillierte Informationen

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: