Jungärzte „trainieren“ im Rahmen der Summerschool

Eine willkommene Abwechslung zum Unialltag bietet Medizinstudenten die „Summerschool“ des Elisabethinen-Krankenhauses Klagenfurt und des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit.

Die Teilnehmer nutzen das Angebot, im Rahmen der jährlich stattfindenden Summerschool praktische medizinische Kenntnisse zu erwerben und über das Studium hinaus Erfahrungen zu sammeln. Die Studierenden haben die Möglichkeit, in Form von Intensivtrainings und  praktischen Übungen einen Einblick in die breiten Leistungsspektren der beiden Ordenskrankenhäuser zu bekommen.

Ehe Untersuchungen von Patienten und ihren Krankheiten auf dem Stundenplan stehen, müssen sich Medizinstudenten erst durch zahlreiche naturwissenschaftliche Fächer arbeiten. „Auch danach kommen praktische Inhalte im Studium oft zu kurz“, weiß Oberärztin Dr. Martina Ortner, Internistin am Krankenhaus St. Veit und Programm-Koordinatorin der Summerschool. „Anhand praxisorientierter Kurse und Vorträge vermitteln wir den Studierenden deshalb Fertigkeiten, die sie in ihrem späteren klinischen Alltag immer wieder benötigen“, so der Vorstand der Abteilung für Innere Medizin Prim. Dr. Franz Siebert.

 

 

2-Tage-Workshop für Studierende Ein wesentlicher Aspekt der Summer School ist die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. In Kleingruppen durchlaufen die Nachwuchsmediziner verschiedene praktische Stationen: So lernt der medizinische Nachwuchs beispielsweise auch an Schweinefüßen verschiedene Knoten- und Nahttechniken. Anhand einer Reanimationspuppe trainieren die angehenden Ärzte Maßnahmen der Wiederbelebung und die Beatmung per Maske. Krankheitsbilder werden bei Patientenvisiten durch „bedside teaching“ erörtert und die korrekte Diagnosestellung von Röntgen- und Sonographie-Befunden wird von erfahrenen Klinikern präsentiert. Vermittelt werden zudem typische Fertigkeiten aus dem Alltag der orthopädischen Diagnostik. Die erfahrene Rheumatologin des Elisabethinen-Krankenhauses, Oberärztin Dr. Michaela Kriesmayr-Lungkofler vermittelt die neuesten medizinischen Erkenntnisse zu entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Der Workshop „Gynäkologie & Pränataldiagnostik“ stellt die aktuellsten Entwicklungen im Bereich der vorgeburtlichen Untersuchungen vor.

 

 

Das „Mekka“ junger TurnusärzteUm praktische Erfahrung auch außerhalb der Universität zu sammeln, entscheiden sich auch in diesem Jahr wieder Studierende von nationalen und internationalen Universitäten für die Summerschool. Da die Summer School wichtige Skills und Fertigkeiten für den klinisch-praktischen Alltag vermitteln soll, ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt – so werden die Lerngruppen bewusst klein gehalten. Die Nachfrage gibt dem Konzept einer Summerschool auch in der fünften Auflage Recht: Die Plätze waren binnen kürzester Zeit ausgebucht. Die Summerschool 2018 findet wieder in Kooperation mit dem Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt statt.

 

 

Summerschool endet mit DiplomNeben der Vermittlung von praktischen Inhalten haben die Teilnehmer genügend Zeit um in Kontakt mit den Krankenhausärzten zu treten und Informationen zu KPJ und Berufsperspektiven zu bekommen. Dies steht vor allem bei der Diplomverleihung und anschließender Grillfeier im Mittelpunkt.

 

Training für junge Ärzte

Ein wesentlicher Aspekt der Summer School ist die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden

 

A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH
Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: 0043 463 5830-0
Fax: 0043 463 5830-2060
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

  • navimg1011displayCimg.png

A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH
Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Tel. 0043 463 5830 0
Fax: 0043 463 5830 2060

Darstellung: