Das Wundzentrum des Elisabethinen-Krankenhauses Klagenfurt

Das Wundzentrum stellt sich der Aufgabe, Patienten mit chronischen Wunden ganzheitlich zu behandeln.

 

Wenn Gewebsverletzungen trotz Therapie länger als 6 Wochen bestehen und keine Heilung zeigen, spricht der Arzt von chronischen Wunden. Das zunehmende Lebensalter und Erkrankungen wie Adipositas, Diabetes mellitus und Durchblutungsstörungen können die Wundheilung beeinflussen.

 

Die Betroffenen fühlen sich dabei wegen der Begleiterscheinungen (starkes Nässen, oft unangenehme Geruchentwicklung) meist am Rande der Gesellschaft. Um den sozialen Rückzug möglichst zu vermeiden, werden chronische Wunden in unserem Haus ganzheitlich behandelt. Das moderne Wundmanagement erhebt die genaue Ursache der Erkrankung und führt eine adäquate Therapie durch. Dazu zählt einerseits eine umfassende Aufklärung der Erkrankten und begleitende Beratung bei sozialmedizinischen Fragen. Andererseits ist es zudem wichtig Begleiterkrankungen zu behandeln, die Ernährung anzupassen und die Wunden mit hochwertigen Verbandstoffen zu versorgen.

 

Diese ganzheitliche Behandlung erfolgt in unseren Wundzentren fächerübergreifend. Dabei garantiert die Zusammenarbeit mit Partnern und Organisationen außerhalb der Krankenhäuser eine umfassende und maßgeschneiderte Therapie.

 

Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin im Wundzentrum des Elisabethinen-Krankenhauses Klagenfurt!

 

Hier gehts zum Kontakt!

365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

  • navimg1011displayCimg.png

A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH
Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Tel. 0043 463 5830 0
Fax: 0043 463 5830 2060

Darstellung: