Sprache fördert Lebensfreude

Die Lebenswelt ist ab heute Teil von Wallsee

„Lebensfreude entsteht durch Gemeinschaft, Gemeinschaft entsteht durch gemeinsame Sprache" - so das Motto von Niederösterreichs erster Lebenswelt in Wallsee-Sindelburg.

 

In der Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg wurde am 26. Oktober die erste Lebenswelt der Barmherzigen Brüder Linz in Niederösterreich feierlich eröffnet. Die Einrichtung für gehörlose und taubblinde Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen bietet ein bewährtes Konzept bestehend aus Wohn- und Arbeitswelt für ihre KlientInnen. Die Arbeitswelt bietet für bis zu 25 TeilnehmerInnen Arbeit und fähigkeitsorientierte Aktivität in therapeutischen Werkstätten. In der Wohnwelt finden bis zu 20 BewohnerInnen ein neues Zuhause.

 

In der hörenden Welt sind gehörlose Menschen mit einer Vielzahl von Kommunikationsbarrieren konfrontiert. Kommen zur Gehörlosigkeit weitere Beeinträchtigungen hinzu, vergrößern sich die Hindernisse zur Teilhabe an der Gesellschaft und der eigenen Entwicklung. Um diese Barrieren aufzubrechen, gründete der Vorstand des Instituts für Sinnes- und Sprachneurologie, Primarius Priv.- Doz. Dr. Johannes Fellinger, vor 15 Jahren die Lebenswelt Schenkenfelden in Oberösterreich als Einrichtung des Konventhospitals der Barmherzigen Brüder Linz. Aufgrund des großen Bedarfs an spezialisierten Einrichtungen für diese Zielgruppe entstand im Jahr 2011 die Lebenswelt Pinsdorf, ebenfalls in Oberösterreich. Im Oktober 2014 wird in Wallsee-Sindelburg nun die erste Lebenswelt in Niederösterreich eröffnet. Das bewährte Konzept an allen Standorten: „Lebensfreude entsteht durch Gemeinschaft, Gemeinschaft entsteht durch gemeinsame Sprache."

 

Basis aller Aktivitäten ist die therapeutische Gemeinschaft als bewusst gestaltetes soziales Umfeld und die gesicherte Kommunikation durch die Gebärdensprache als allgemeine Sprache in der Einrichtung. „Verstehen entsteht durch Gebärdensprache und Entwicklung entsteht durch Verstehen."

Alle MitarbeiterInnen der Lebenswelt sind gebärdensprachkompetent, ein Teil ist selbst gehörlos oder hörbeeinträchtigt.

In vorbildlicher Weise haben viele BürgerInnen von Wallsee-Sindelburg ihr Interesse zum Ausdruck gebracht, ebenfalls die „neue Sprache" erlernen zu wollen, um sich mit den neuen BewohnerInnen verständigen zu können.

 

Dieses aktive Interesse und die Integrationsbereitschaft der Marktgemeinde und ihrer Vereine waren auch bei der Eröffnungsfeier spürbar. Bürgermeister Johann Bachinger betonte: „Die Lebenswelt ist ab heute Teil von Wallsee“ und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz fügte in ihrer Ansprache hinzu: „Die Gemeinschaft ist am stärksten, wenn man etwas miteinander macht.“

Lebenswelt
Markt 18
4192 Schenkenfelden
Telefon: 0043 7214 7027-0
Fax: 0043 7214 7027-29
  • mail.png
  • facebook.png

LEBENSWELT
Markt 18
4192 Schenkenfelden

Telefon: 0043 7214 7027 0
Fax: 0043 7214 7027 29

Darstellung: