Wir trauern um Frater Jan Skačan OH

Am 27. Juli ist Frater Jan Skačan OH im Alter von 86 Jahren in Letovice in Tschechien verstorben. Im Kommunismus hatte er den Orden verlassen müssen, erst nach der Wende konnte er zurückkehren.

 

Frater Jan wurde am 9. Dezember 1930 in Žilina in der Slowakei geboren. Nach dem Besuch der Krankenpflegeschule in Prag war es sein größter Wunsch, Barmherziger Bruder zu werden. Obwohl nach der Machtübernahme der Kommunisten schwere Zeiten für die Kirche angebrochen waren, trat er 1948 in Prag in den Orden ein.

 

Doch nach dem Militärdienst konnte er nicht mehr in den Orden zurückkehren. So arbeitete er als Krankenpfleger, heiratete und bekam einen Sohn. „Ich habe geheiratet, weil ich keine Hoffnung auf Rückkehr in den Orden hatte, aber der Wunsch blieb“, erklärte er rückblickend. Einige Jahre nach der Wende und dem Tod seiner Frau 1991 konnte er diesen Wunsch schließlich verwirklichen: 2001 legt er seine Feierliche Profess ab.

 

Seither lebte er in Letovice, 40 Kilometer nördlich von Brünn. Hier arbeitete er bis 2009 im ehemaligen Krankenhaus des Ordens als Krankenpfleger. Am 27. Juli 2017 ist Frater Jan in Letovice verstorben.

 

Frater Jan Skacan OH

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Darstellung: