Gabriel-Ferrara-Cup 2018

Am 7. April 2018 fand zum dritten Mal das provinzweite Fußballturnier der Barmherzigen Brüder Österreich statt. Gespielt wurde wie in den Vorjahren im Sportzentrum der Schulbrüder Strebersdorf.

 

Insgesamt zehn Teams aus verschiedenen Einrichtungen der Barmherzigen Brüder Österreich lieferten sich einen sportlichen, fairen und von knappen Entscheidungen gekennzeichneten Wettkampf um den nach dem Gründer des Wiener Krankenhauses benannten Wanderpokal, den Gabriel Ferrara-Cup.

 

In einem spannenden Finale gegen das Team I des Krankenhauses Wien konnte die Mannschaft des Krankenhauses St. Veit ihren Titel knapp mit 2:1 verteidigen. Den dritten Platz belegte das Krankenhaus Eisenstadt ebenfalls durch einen 2:1-Sieg über die Kollegen aus Bratislava. Das Spiel um den fünften Platz konnten die Turnierneulinge aus Linz durch einen 3:1 Sieg gegen das Team Orden/Provinzialat rund um Pater Provinzial Saji Mullankuzhy OH, Frater Thomas Pham OH und Frater Johnson Sebastian OH sowie Mitarbeiter aus dem Provinzialat für sich entscheiden.

 

Auf Platz 7 klassierte sich das Team Raphael, ein Team von bei den Barmherzigen Brüdern Eggenberg untergebrachten Flüchtlingen, Platz 8 ging an das zweite Team des Wiener Krankenhauses, gebildet aus Mitarbeitern der Intensivstation und des Betriebsrats. Die Plätze 9 und 10 machten sich schließlich die beiden Teams der Lebenswelten Steiermark untereinander aus.

 

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image


Auch der Kampf um die Torschützenkrone war in diesem Jahr eine knappe Sache. Die Entscheidung fiel erst mit dem letzten Tor des Turniers, mit dem Rene Botsili aus St. Veit nicht nur den Turniersieg seines Teams sicherstellte, sondern sich auch mit insgesamt 8 Toren ex aequo mit Blend Kafoxhelli vom Team Raphael an die Spitze der Torjägerwertung setzte.


Wir danken allen Mitarbeitern und Helfern, die zum Erfolg der heurigen Auflage des Gabriel-Ferrara-Cups 2018 beitragen haben und gratulieren allen teilnehmenden Mannschaften zu den gezeigten sportlichen Leistungen und dem fairen und respektvollen Umgang miteinander. Bereits jetzt freuen wir uns auf die Neuauflage des Turniers im Jahr 2019.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Darstellung: