Samstag 21. Januar 2017

Was ist Adipositas?

 

Adipositas wird laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) als chronische Krankheit bezeichnet und nach dem Body Mass Index (BMI) eingeteilt:


        Körpergewicht in kg/(Körpergröße in m)²

                Normalbereich:    BMI 18,5 – 24,9
                Übergewicht:        BMI 25 - 30
                Adipositas:            BMI 30-40

                                             über 40 krankhaftes Übergewicht

 

Begleitende Krankheiten

 

     • Hypertonie in 46 %
     • Coronare Herzerkrankung in 40 %
     • Diabetes mellitus II – jeder 7. Übergewichtige
     • Schlafapnoe-Syndrom – bei 1/3 der PatientInnen
     • Dyslipidämie
     • Degenerative Gelenkserkrankungen, Rückenbeschwerden bei 46 %
     • Deutlich vermehrtes Auftreten von Karzinomen, wie Endometrium-,
        colorectalen, Gallenblase- und Mammakarzinomen
     • Insgesamt massiv reduzierte Lebenserwartung

 

 

Behandlungsmöglichkeiten

 

 

Konservativ
durch Diäten und medikamentöse Unterstützung.

Die Rate an Wiederzunahme liegt bei ausschließlicher Diät bei 97 %, bei Diät und Sport bei 90 % und bei morbid adipösen PatientInnen – trotz medikamentöser Unterstützung – bei über 95 %

 

 

Adipositaschirurgie

--> Eingriffe, die zur Gewichtsreduktion führen


 

Indikationen nach den Leitlinien der Österreichischen Adipositaschirurgie
   BMI >40
   BMI >35 und Adipositas-assoziierten Erkrankungen

 


Methoden (die derzeit in St. Veit/Glan angeboten werden)

 

Lap. Magenbypass, Y-Roux / lap. Magenbypass Omega-Loop – ein kleiner Vormagen wird direkt mit dem Dünndarm verbunden, was dazu führt, dass das Sättigungsgefühl wesentlich früher eintritt und nicht alle zugeführten Kalorien auch aufgenommen werden können.

 

Gastric Sleeve Resection- der Magen wird schlauchartig verkleinert. Dadurch wird das Magenvolumen reduziert und es kann weniger Nahrung aufgenommen werden.

 

EndoBarrier - ein 60cm langer Schlauch kleidet den ersten Abschnitt des Dünndarms aus und verhindert dadurch die Aufnahme von Nahrungsbestandteilen.

Dieses Verfahren kommt aber nur bei ausgewählten Patienten in Frage.

 


Minimal-invasive Chirurgie (sog. Knopflochchirurgie)

Der chirurgische Eingriff erfolgt minimal-invasiv, um möglichst sanft und gewebeschonend zu operieren.

 

Die Vorteile:

   • geringeres Operationstrauma
   • weniger postoperative Schmerzen
   • raschere Erholung
   • bessere kosmetische Ergebnisse


Vorteile eines chirurgischen Eingriffs

  • Durch die Gewichtsreduktion bei morbid adipösen PatientInnen kann das Sterblichkeitsrisiko um 90 % reduziert werden
  • Adipöse PatientInnen können nach der Operation 60 – 70 % ihres Übergewichtes verlieren
  • Die Rückfallquote liegt bei 1 – 2 %
  • Begleitende Stoffwechselerkrankungen können deutlich gebessert werden, so kann ein Typ-II-Diabetes bei Gastric-banding-PatientInnen in bis zu 50 % und bei Gastric-Bypass-PatientInnen in bis zu 90 % geheilt werden


Vor der Operation

 

   • Abklärung des Gastrointestinaltraktes (Magen-Darm-Trakt)
   • internistische Abklärung zur Evaluierung des Operationsrisikos
   • genaue Ernährungsanamnese
   • psychologische Begutachtung

 

Nach der Operation

Zusätzlich zur Ernährungsumstellung (mehrmals täglich kleinere Portionen bei ausreichender Zufuhr von Vitaminen und Spurenelementen) empfehlen wir den PatientInnen, sich möglichst bald nach der Operation moderat sportlich zu betätigen, da es unbedingt notwendig ist, an mehreren Punkten anzusetzen, um den Erfolg zu gewährleisten

 

Interdisziplinäres Expertenteam
Ein speziell geschultes fachübergreifendes Team bestehend aus: Chirurg, Psychologin, Diätologin, Anästhesisten und Internisten steht zur Verfügung


Vor und nach der Operation Betreuung durch dieses Team.

 

Die Ausstattung der Patientenzimmer, Ambulanzräume und OP sind für AdipositaspatientInnen entsprechend adaptiert.

 

 

Adipositas-Ambulanz

 

OA Dr. Klaus Baumgartner, FA für Chirurgie

 

Ambulanzzeiten

Freitag ab 8.30 Uhr in der Chirurgischen Ambulanz (nach telefonischer Voranmeldung unter der Tel.Nr. 04212/499-494)

 


 

365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Darstellung:
http://barmherzige-brueder.at/