Gynäkologie

EEO Ambulanz

In der EEO-Ambulanz (Endoskopie, Endometriose und Onkologie-Ambulanz) beraten und betreuen wir Patientinnen mit möglichen Tumor- bzw. Krebserkrankungen des Unterleibes sowie Patientinnen mit Verdacht auf Endometriose.

 

Die Abklärung und Planung der möglicherweise notwendigen weiterführenden Therapie erfolgt durch Zuweisung durch den niedergelassenen Facharzt.

 

 

Was versteht man unter Endometriose?

Endometriose ist eine gutartige aber chronische und schmerzhafte Erkrankung bei Frauen im gebärfähigen Alter. Dabei bildet die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter Wucherungen. Diese Wucherungen verhalten sich wie die Schleimhaut im Inneren der Gebärmutter d.h. sie werden von Hormonen gesteuert, unterliegen dem Zyklus und lösen Blutungen aus. Endometriose geht einher mit ausgeprägten Regelbeschwerden sowie unerfülltem Kinderwunsch.

 

  

Was geschieht in der EEO Ambulanz? 

Die Basisdiagnostik beinhaltet ein ausführliches Anamnesegespräch, Abklärung der Beschwerden, die gynäkologische Untersuchung sowie die gynäkologische Ultraschalldiagnostik auf höchstem technischem Niveau. Dadurch ist es uns möglich, Veränderungen im Unterleib (beispielsweise Zysten, Knotenbildungen, Tumore unklarer Ursache) bereits im Vorfeld genauestens abzuklären, gegebenenfalls zu diagnostizieren und entsprechend zu behandeln.

 

Wesentlicher Bestandteil ist ebenso die genaue sonografische Abklärung der Harnblase und des Mastdarms - speziell bei möglicherweise bestehender ausgeprägter Endometriose, da diese in seltenen Fällen auch benachbarte Organe befallen kann.

 

Die Betreuung der Patieninnen erfolgt in unserer EEO-Ambulanz durch international renommierte Experten und ein Kernteam (siehe nebenstehend), das sich speziell dem Gebiet der weiblichen Tumorerkrankungen, der Endometriose sowie der minimal-invasiven Chirurgie widmet.

 

Die detaillierte Beratung, Besprechung diverser Therapieoptionen und gegebenenfalls interdisziplinäre Planung und operative Betreuung von Patientinnen liegen uns am Herzen und werden nach international gültigen Standards und Kriterien sowie auf höchstem technischem Niveau durchgeführt.

 

Je nach vorliegendem Beschwerdebild sowie auf Wunsch der Patientin erfolgt die weiterführende, gegebenenfalls postoperative Betreuung in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen unseres Krankenhauses (Abteilung für Chirurgie sowie Abteilung für Urologie und Andrologie) sowie dem primär zuweisenden niedergelassenen Facharzt, der die Ambulanz auch als ständige Anlaufstelle nutzen kann.

 

 

Ambulanzzeiten

Montag von 9.00 – 13.30 Uhr

Tel.: (01) 211 21 DW 2050

 

Termine nur mit vorheriger Terminvereinbarung und fachärztlicher Zuweisung!

 

 

Unser Team

OA Univ.-Doz. Dr. Gernot Hudelist, MSc

OA Dr. Szabolcs Bozsa, Ph.D

OA Dr. Ursula Sevelda

Erster OA Dr. Elisabeth Kirchner

 

 

Links - weiterführende Informationen

EVA – Endometriose Vereinigung Austria e.V. www.eva-info.at

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe www.oeggg.at

Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) www.ago-austria.at

Aktives Mitglied der

 

  • btnsocialmail.png
  • btnsocialfacebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Darstellung: