Freitag 26. Mai 2017

Raphael Hospiz Salzburg

Seit 1. Jänner 2014 wird das Hospiz durch den Konvent der Barmherzigen Brüder Salzburg geführt. Es steht allen Menschen offen – unabhängig von deren Alter, Herkunft, Religion oder sozialem Status.

 

Die Fortführung wurde auch durch Einsatz des Ordens der Barmherzigen Brüder, großzügige private Spendern sowie auch durch eine Großspende der "ERSTE Stiftung" möglich. Doraja Eberle hat sich als Vorstand für die Mittelfreisetzung eingesetzt. Das Land Salzburg und die Salzburger Gebietskrankenkasse haben durch ihre Unterstützung erheblichen Anteil daran, dass das Hospiz weitergeführt werden kann.

 

„Mit der Führung des Hospizes durch den Konvent ist im Land Salzburg die Betreuung und Hilfe gesichert, die Menschen auf der letzten Station ihres Lebensweges benötigen. Zu einer ganzheitlichen Betreuung gehört für unseren Orden immer auch die würdige Begleitung Sterbender. Daher werden unheilbar kranke Menschen auch weiterhin im Helga-Treichl-Hospiz Geborgenheit erfahren“, sagte Frater Daniel Katzenschläger OH, Prior der Barmherzigen Brüder in Salzburg.

 

Das Hospiz (vormals Helga-Treichl-Hospiz) wurde 2002 vom Österreichischen Roten Kreuz gegründet und betreute seither etwa 100 Patienten pro Jahr. Gleichzeitig können bis zu zehn Patienten durch ein eingespieltes Team an Ärzten, Pflegepersonal und weiteren Spezialisten betreut werden.

 

Dir. Arno Buchacher MSc, Gesamtleiter der Barmherzigen Brüder Salzburg, und DSA Mag.(FH) Werner Gruber (oben re.), sowie Mitarbeiterinnen des Hospizes beim Hissen der neuen Fahne am 2. Jänner 2014.

 

Raphael Hospiz Salzburg

Dr.-Sylvester-Straße 1

5020 Salzburg

 

Tel.: (0662) 82 60 77 DW 0

Fax: (0662) 82 60 77 DW 4

 

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/