Sonntag 26. Februar 2017

Anna Marchitto

Mitarbeiterin
Italien

Ich danke für die Gelegenheit, die mir hiermit gegeben wird, über meine berufliche Erfahrung bei den Barmherzigen Brüdern in Solbiate (Como) zu berichten. Seit 31 Jahren arbeite ich hier und koordiniere das Veranstaltungs- und Animationsservice dieser Einrichtung, in der 212 Senioren betreut werden.

 

Mein Zugehörigkeitsgefühl zum Hospitalorden der Barmherzigen Brüder verdanke ich einem Geistlichen, der mein Leben nachhaltig geprägt hat. Seine Konsequenz im Dienst des Charismas der Hospitalität, sein leidenschaftlicher Einsatz in dem Bemühen, den Betreuten und den Mitarbeitern das Beste zu geben, und seine Zuneigung zur Lombardischen Ordensprovinz und zu den Brüdern haben mein Leben nachhaltig geprägt. Sein Beispiel hat mich als jungen Menschen positiv beeinflusst und meinen Glauben und meine persönlichen Werte geformt und gefestigt. So habe ich das Charisma der Hospitalität immer mehr verinnerlicht, um es in meinem täglichen beruflichen Handeln zu verwirklichen.

 

Im Lauf der Jahre ist die Animation zu einem Dienst geworden, den unsere Einrichtung als Mehrwert für das Wohlergehen unserer Gäste anerkennt und fördert. Dabei sind wir uns bewusst, dass jeder Mensch ganzheitlich gepflegt werden sollte.

 

Vor allem bei älteren Menschen sollte bei der Pflege die Beziehungsdimension und die spirituelle Dimension berücksichtigt werden. Nur so können die therapeutischen Maßnahmen auch erfolgreich sein.

 

Indem ich den alten Menschen in ein Heim aufnehme, das der Welt gegenüber offen ist, in dem jedoch die privaten und sozialen Bereiche so familienähnlich wie möglich gestaltet werden, damit die Verwirrung angesichts der neuen Situation und Umgebung möglichst gering gehalten werden kann, trage ich in unserer Einrichtung dazu bei, die Hospitalität zu fördern. Nach 31 Jahren fühle ich mich wirklich als Teil der großen Familie der Barmherzigen Brüder, und auch heute noch bemühe ich mich in meiner Arbeit, mit Einsatz und Hingabe Nächstenliebe zu vermitteln.

 

Ich danke dem Herrn, dass er mich auserwählt hat; dass er mir die Begegnung mit den Barmherzigen Brüdern geschenkt hat und mir die Kraft gibt, den Weg mitgehen zu dürfen, den der hl. Johannes von Gott vorgezeichnet hat.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/