Montag 27. Februar 2017
Das Bild zeigt Sebastian Olejniczak.

Sebastian Olejniczak

Ehrenamtlicher Mitarbeiter
Polen

Seit März 2014 bin ich ehrenamtlicher Helfer im Krankenhaus von Piaski, aber meine Ausbildung hat bereits 2013 begonnen.

 

Im Gymnasium wurde uns die Möglichkeit geboten, an einem Ausbildungskurs für ehrenamtliche Helfer bei den Barmherzigen Brüdern in Marysin teilzunehmen. So lernte ich Frau Eva kennen, die Kurs-Koordinatorin. Ich habe sofort erkannt, dass sie eine freundliche, offene Person ist und habe mir gedacht, es wäre schön, wenn es in der Welt noch mehr Menschen gäbe wie sie.

 

Ich sagte mir damals, dass es an der Zeit wäre, etwas Neues zu probieren. Also machte ich beim Kurs mit und lernte sehr viel. Jeder Tag brachte etwas Neues und bestärkte mich, und so entdeckte ich nach und nach die Welt der Hospitalität. Dank dieser Erfahrung habe ich auch mich selbst besser kennen gelernt!

 

Als ehrenamtlicher Helfer wurde ich auch mit einigen Problemen im Krankenhaus konfrontiert, zum Beispiel mit Kommunikationsschwierigkeiten. Doch das hat mich nicht entmutigt. Im Gegenteil! Erst dadurch habe ich erkannt, dass ich noch viel lernen muss, um meinen Auftrag gut zu erfüllen.

 

Ich kenne jetzt alle Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer im Krankenhaus und freue mich, dass es Menschen gibt wie sie! Und jetzt möchte ich mich gerne auch um Patienten kümmern dürfen.

 

Während ich diese Zeilen schreibe, wird mir bewusst, dass ich noch nie zuvor so viel Freude und Glück empfunden habe. Wie gut tut doch der Dank für eine kleine Geste, ein Wort des Trostes oder der Ermutigung, für ein Lächeln! Häufig genügt es schon, die Kranken einfach zu besuchen und sich nach ihrer Gesundheit zu erkundigen.

 

Man bekommt viel mehr zurück als man gibt! Oft auch eine interessante Erzählung, die eine wertvolle Lebenserfahrung in sich birgt. Aber das Wichtigste ist: Man bekommt ein offenes Herz!

 

Ich freue mich außerordentlich über die Möglichkeit dieses Volontariats, sehe die Welt mit anderen Augen und fühle mich als neuer Mensch.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/