Donnerstag 23. Februar 2017
Sébastien Diolene

Sébastien Diolene

Ehrenamtlicher Mitarbeiter
Afrika

Mir wurde die große Ehre und Freude zuteil, drei Jahre lang das Leben der Barmherzigen Brüder in der Generalkurie des Ordens in Rom kennen lernen und mitleben zu dürfen. Ich war aus Studien- und Gesundheitsgründen nach Rom gekommen, und die Brüder nahmen mich mit offenen Armen auf. Die Gemeinschaft in der Generalkurie ist eine schöne und lebendige Gemeinschaft, in der ich mich sofort wohlgefühlt habe. Vom ersten Tag an hatte ich das Gefühl dazuzugehören!

 

Wenn mich früher jemand gefragt hätte, worin das Charisma der Barmherzigen Brüder besteht, hätte ich mir ehrlich gesagt schwer getan zu antworten. Der Aufenthalt in der Generalkurie hat mich jedoch Hospitalität hautnah miterleben lassen, und ich muss sagen, dass ich noch heute tief davon beeindruckt bin. Aus allen Handlungen der Barmherzigen Brüder – Gebet, Gemeinschaftsleben, Dienst – leuchtet das Wirken des barmherzigen Christus auf.

 

Die Offenheit und Sensibilität, mit der sie allen kranken und hilfsbedürftigen Menschen begegnen, offenbaren eine Herzensgüte und Menschenliebe, die sie zu authentischen Jüngern Jesu nach dem Vorbild des heiligen Johannes von Gott machen.

 

Ich weiß nicht, wie vielen Menschen sie in der Zeit, in der ich bei ihnen war, geholfen haben, denn es waren sehr viele! Aber eines weiß ich genau: nämlich dass bei ihnen oft Engel zu Gast sind gemäß dem prophetischen Ausruf des heiligen Apostels Paulus: „Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.“ (Hebr 13,2)

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/