Donnerstag 23. Februar 2017
Joseph Nguyen Van Gioi

Joseph Nguyen Van Gioi

Bruder
Vietnam

Ich heiße Joseph. Als junger Erwachsener studierte ich Medizin. Ich wollte nämlich ein Heim gründen, in dem arme Menschen Hilfe und kranke Menschen Pflege und Betreuung erfahren konnten. Diesen Wunschtraum hatte ich bis zu jenem Tag, an dem mir ein Franziskanerpater vom Hospitalorden der Barmherzigen Brüder vom hl. Johannes von Gott erzählte. Die Spiritualität des Ordens zog mich sehr an, und so weihte ich mich Gott und wurde Barmherziger Bruder.

 

Warum ich das Charisma des Ordens, die Hospitalität leben möchte? Weil ich dadurch die Möglichkeit habe, Jesus in das Leben der armen und bedürftigen Menschen, wann immer sie mir begegnen, hineinzutragen.

 

Auch wenn ich noch nicht lange im Orden bin, kann ich den physischen und geistigen Schmerz unserer Patientinnen und Patienten gut nachempfinden. Es liegt in meiner Verantwortung, ihnen eine christliche Antwort auf ihren Schmerz und ihr Leid zu geben. Mein Vorbild ist Jesus, der uns nicht nur erlöst hat, sondern auch für uns am Kreuz sterben wollte.

 

Durch die Pflege der älteren Mitbrüder und durch das Studium der Ordensschriften und der Geschichte unseres Ordensgründers, des hl. Johannes von Gott, kann ich besser verstehen, wie er das Leid auf sich nahm, um anderen zu helfen. Die Menschen, die vor mir diesem Orden angehörten, sind meine Vorbilder. Sie nähren und festigen meine Berufung zur Hospitalität, durch die ich die Freude empfinde, „freudlosen“ Menschen Heil und Freude zu bringen.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/