Samstag 25. Februar 2017
Institut für Orthoptik/Sehschule

Institut für Orthoptik - Sehschule

Wartebereich SehschuleAn der größten Sehschule Österreichs werden Erwachsene und Kinder strabologisch, pleoptisch und neuroophthalmologisch von einem erfahrenen Team aus Orthoptistinnen, Ärzten und Sehfrühförderinnen betreut. 

 

Mit 1. Oktober 2015 wurde OA Dr. Michael Brandecker zum interimistischen Leiter ernannt. 9 Ärzte und 8 Orthoptistinnen behandeln pro Jahr über 8.000 Patienten. Rund 2/3 der Patienten sind Kinder.

 

Sehschule

Institut für Orthoptik

Die meisten Menschen verbinden mit Sehschule nur die Untersuchungen von Kindern und deren Brillenbestimmungen. Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz wird mehr gemacht. Eines der vordringlichsten Behandlungsziele ist die Therapie der Amblyopie (Sehschwäche) bei Kindern. Neben den allgemein bekannten Schieloperationen werden auch z.B. Tränenwegssondierungen bei Säuglingen durchgeführt sowie ein Screening von Neugeborenen in den ersten Lebenswochen.

Spezielle Diagnosemöglichkeiten


Das Institut für Orthoptik hat sich auf hochspezialisierte Untersuchung der Netzhaut und des Sehnerven mittels elektrophysiologischer Techniken (VEP, EOG, ERG, multifokales ERG) zum Erkennen auch seltener Augenerkrankungen spezialisiert. Im Rahmen neuroophthalmologischer Untersuchungen beschäftigen wir uns mit Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Doppelbildern oder erworbenen Schielformen.

Operationen

OperationenDas operative Spektrum umfasst alle Arten von Schieloperationen, Nystagmus-beruhigende Operationen, Ptosischirurgie, Lidchirurgie mit besonderer Berücksichtigung der lidästhetischen Chirurgie, Lidfehlstellungen und Tränenwegssondierungen. Die Operationen werden seit April 2006 großteils tagesklinisch durchgeführt. Eine Verbandversorgung ist in den meisten Fällen nicht mehr erforderlich.

 

In enger Zusammenarbeit mit der Augenklinik behandeln wir gemeinsam Patienten, die eine Operation des kindlichen Katarakts oder eines kongenitalen Glaukoms benötigen oder die ein neuroophthalmologisches Problem haben.

 

Bei allen Operationen steht ein großes Fachwissen dahinter, um die Indikation, d.h. die Notwendigkeiten einer Operation zu stellen und dann auch das passende Operationsverfahren auszuwählen. Das Pro und Contra sowie die Risiken werden mit den Patienten besprochen. So hoffen wir auf eine optimale Versorgung unserer Sehschulpatienten in Linz, wo das konservative wie operative Spektrum weit größer ist als der Name „Sehschule“ fassen kann.

Das Institut für Orthoptik ist spezialisiert auf:

  • Schielbehandlung

    operativ und konservativ, bei angeborener oder erworbener Fehlstellung/gesamtes Spektrum der Augenmuskelchirurgie

  • Kinderaugenheilkunde

    Screening von Frühgeborenen und Neugeborenen zB. Frühgeborenenretinopathie,

    Sehfrühförderung/Früherkennung und Diagnostik von Augenerkrankungen und deren operative und konservative Therapie (z.B.  Katarakt oder Glaukom - auch in Zusammenarbeit mit der Augenabteilung)

  • Neuroophthalmologie

    Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Sehveränderungen

    z.B. Augenmuskellähmungen/Zentrale Augenbewegungs-

    störungen/Augenzittern/Gesichtsfeldausfälle/Pupillenstörungen/Doppelbilder

  • Elektrophysiologie

    Abklärung von seltenen, angeborenen oder erworbenen Netzhaut- und Sehnervenerkrankungen

  • Lidchirurgie

    herabhängendes Lid/einwärts oder auswärts gedrehtes Lid/

    Tumorentfernung/ Lidhautstraffung mit Fettresektion/Brauenhebung

 

 

Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz
Telefon: 0043 732 7897-0
Fax: 0043 732 7897-1099

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Telefon: 0043 732 7897 0
Fax: 0043 732 7897 1099

Darstellung:
https://barmherzige-brueder.at/