Generalvisitation in Eisenstadt

Bei der Visitation durch den Orden werden persönliche Gespräche, unter anderem mit den Mitgliedern der kollegialen Führung, geführt.

 

Frater Rudolf Knopp OH, der erste Generalrat, wurde vom Generalprior in Rom entsendet, um unsere Ordensprovinz zu visitieren. Während seiner Amtszeit soll der Generalprior nämlich „persönlich oder durch einen Delegaten, wenigstens einmal die kanonische Visitation in allen Kommunitäten und Einrichtungen des Ordens vornehmen.“

 

Gestartet hat die Visitation in Eisenstadt am 26. April mit einer Laudes in der Konventkirche. An zwei Tagen traf sich Frater Rudolf für persönliche Gespräche mit den Mitgliedern des Konventes, mit der kollegialen Führung, den Mitgliedern des Seelsorge-Teams und den Primarärzten. Auch mit unseren drei Schwesterngemeinschaften führte er Gespräche und ein Hausrundgang sowie die Durchsicht der Hauschronik durften nicht fehlen.

 

Frater Rudolf Knopp OH zum Auftakt der Visitation...
... diese startete in der Konventkirche der Barmherzigen Brüder im Rahmen einer Laudes.
v.l.n.r.: Frater Johnson, KDir Michaela Piniel, PDir Brigitte Polstermüller, Frater Rudolf, ÄDir. Anette Severing, Gesamtleiter Robert Maurer und Frater Asztrik
Frater Rudolf hier mit unseren Schwestern vom hl. Joseph von Tarbes mit deren Generaloberin, die aus Frankreich zu Gast war, Frt. Johnson, Frt. Asztrik und Pater Provinzial Frt. Joachim

 

 

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Darstellung: