ONKOLOGIE

   

Leitender Oberarzt:

OA Dr. Harald Weiß
Vertretung: OA Dr. Maximilian Tomka
   

Team:

 

 

 

 

OA Dr. Maria Piribauer

Ass. Dr. Fabian Hohenwarter

 

 

 

   

 

AUSBILDUNGSSTELLE zum Facharzt für Hämatologie und Onkologie

 

 

   

 Onkologische Station

 

 Onkologische Tagestherapie

 

 

Schwerpunktmäßig werden gastroenterologisch solide Malignome sowohl in kurativer als auch in palliativer Hinsicht (siehe auch Palliativstation) behandelt. Es steht eine eigene onkologische Bettenstation und zusätzlich eine Onkologische Tagestherapie und Spezialambulanz mit einem entsprechend geschulten Ärzte- und Schwesternteam zur Verfügung.

Es werden hier die neuesten Therapiestandards angeboten und mit großem Erfolg durchgeführt.
Die Qualitätssicherung erfolgt durch genaue Aufarbeitung und Dokumentation sämtlicher Daten aber auch durch die Teilnahme an internationalen, randomisierten, hochkarätigen Studien. Damit können dem Patienten neben der Qualitätssicherung aber auch immer wieder neue Therapieoptionen angeboten werden.

Man kann mittlerweile festhalten, daß onkologische Patienten z.B.im gastrointestinalen Bereich im metastasierten Stadium keinesfalls als „verloren“ zu betrachten sind sondern  im Rahmen der Therapie   (wenn auch mit palliativer Zielsetzung) als chron. kranke Patienten angesehen werden müssen.

Aber nicht nur die Onkologie im Bereich der gastroenterologischen, soliden Tumor sondern auch im gynäkologischen Bereich (Ovarialcarcinome, Uteruscarcinome), im pulmologischen Bereich sowie hämato-onkologische Systemerkrankungen, Mammacarcinome und vieles andere mehr werden mit großer Erfahrung betreut.

 

Wöchentliche interdisziplinäre Tumorkonsilien mit der Abteilung für Innere Medizin, Chirurgie, Radiologie, Intensivmedizin, Onkologen des Hauses und Strahlentherapie Klinikum Klagenfurt / Wörthersee, Elisabethinenkrankenhausa Klagenfurt und Telekonferenzen mit dem KH Barmherzige Brüder in Salzburg. Kooperation in Histopathologie mit Univ. Klinik Graz und Pathologie KKW, gewährleisten einen qualitiv hohen Betreuungsstandard.

 

Wöchentliche interdisziplinäre Tumorkonsilien mit der Abteilung für Chirurgie, Radiologie , Intensivmedizin, Onkologen des Hauses und Strahlentherapie LKH Klagenfurt. Kooperation in Histopathologie mit Univ. Klinik Graz und Pathologie LKH Klagenfurt, gewährleisten einen qualitiv hohen Betreuungsstandard.


Laut Kärntner Krankenanstaltenplanung erfolgte nun auch die Zuerkennung des SCHWERPUNKTES für ONKOLOGIE.


An Öffentlichkeitsarbeit wurde auch ein gemeinnütziger Verein Förderkreis Onkologie in St.Veit gegründet.

 

Leistungsspektrum:

  • Carcinome adjuvant (im heilbaren) und im metastasierten (palliativen) Stadium zB Mammacarcinom, Lungencarcinom, sämtliche Carcinome des gastrointestinalen Bereiches, tlw.Urogenital und Sarkome
  • Gastrointestinale Stromatumore, Peritonealcarcinome, maligne Lymphome, Melanome - sonstige
  • Angeboten werden alle etablierten Standarddosischemotherapien und Chemotherapien im Rahmen von  internationalen Multicenterstudien, Kombinationsbehandlungen prä- und postoperativ, supportive und palliative Maßnahmen, psycho-onkologische Betreuung.
  • Sonographische inkl. endosonographische Verfahren mit Punktionen und gezielten Drainagen
  • Operative (therapeutische) Endoskopien inkl. Stenteinlagen.
  • In Kooperation mit dem Radiologen konventionelle Radiologie und CT inkl. CT-gezielten Interventionen.
  • CT-gezielte oder endosonographisch gezielte Injektionsverfahren zur Schmerztherapie (diverse Ganglionblockaden).
  • Tumorablative Verfahren (Thermoablationen, Alkoholinstillationsverfahren)
  • Photodynamische Therapie v.a. bei Tumorerkrankungen der Speiseröhre, Gallengänge
  • Radiofrequenzablation im Ösophagus und Gallengang
  • In Kooperation mit dem KKW Klagenfurt strahlentherapeutische Verfahren,  nuklearmedizinische Diagnostik und Therapieverfahren, PTCD, Embolisationsverfahren, etc.
  • Im Sinne weiterer Kooperationen Vermittlung von Know how in regelmäßiger Konsiliartätigkeit und gemeinsamer Patientenbetreuung mit dem Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt.
  • Kooperation mit den Universitätskliniken Graz, Wien und Innsbruck
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logos: DKG Krebsgesellschaft – Zertifiziertes Viszeralonkologisches Zentrum für Darmkrebs und Pankreaskrebs

Logo Apotheke

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Display: